Purer Genuss

Knusprige Backware und duftend Gebackenes gibt es nicht nur zu Ostern, in der Vorweihnachtszeit oder zu Geburtstagen, sondern das ganze Jahr über. Immer wieder stoßen wir auf neue Backrezepte und Rezeptideen, von süß bis herzhaft – gebacken werden Kuchen, Plätzchen, Kekse, Brotteige, Quiches, Blätterteiggerichte, Pizzen - eben alles, was sich im Backofen zubereiten lässt und vor allem schmeckt.

Für viele Backfreunde ist das Backen mit tierischen Lebensmitteln wie Eiern, Kuhmilch, Butter etc. allerdings ein absolutes Tabu. Auf guten Geschmack bei Backwaren oder einem Dessert ohne Milch muss dennoch keiner verzichten. Und auch wer ausschließlich auf rein pflanzliche Zutaten setzt, kann ganz natürlich backen. Schließlich lässt sich bei Omas althergebrachten leckeren Backrezepten Butter durch Margarine ersetzen und man kann einen Löffel Apfelmus oder eine halbe Banane statt Ei verwenden. Zudem gibt es viele leckere Backrezepte, die weder Butter noch Eier benötigen und trotzdem – oder gerade deswegen? - hervorragend schmecken.

Natürlich backen – nichts einfacher als das

Wer natürlich backen und dabei auf Zutaten tierischer Herkunft verzichten möchte, braucht nur wenige Grundzutaten: Mehl, Backpulver, Pflanzenmilch, auch durch Wasser oder Säfte zu ersetzen, geschmacksneutrales Öl, Salz und eventuell Hefe. Bei süßen Backrezepten gehört in der Regel noch Zucker und Agavendicksaft dazu, und gemahlene Nüsse sowie Kakaopulver sind ebenfalls beliebte Zutaten in vielen leckeren Backrezepten.

Von klassischen Backrezepten sind wir es gewöhnt, die Zutaten lange mit dem Rührgerät zu rühren. Bei Teigen auf pflanzlicher Basis – mit Ausnahme von Hefeteig – sieht das anders aus. Wird der Teig nämlich zu lange gerührt, wird er zäh und geht oft nicht auf wie gewünscht. Deshalb sollte man möglichst auf den elektrischen Mixer verzichten und den Schneebesen bevorzugen. Es ist sogar sinnvoll, zunächst die trockenen Zutaten gut zu mischen und unabhängig davon die flüssigen. Erst kurz bevor der Teig in den Ofen geschoben wird, sollten dann alle Zutaten miteinander vermengt werden. So schafft es jeder, aus einem leckeren Backrezept ein fluffiges und köstliches Ergebnis für jeden Anlass erzielen.

Viele Tipps und leckere Backrezepte für Kuchen & Co.

Ist der Kuchen im Ofen und backt, verströmt er jenen köstlichen Duft, der uns ungeduldig auf das erste Stück macht. Aber Vorsicht: Nicht jeder Kuchen kann sofort aus der Form gelöst werden, wenn er aus dem Backofen kommt. Bei so manchen leckeren Backrezepten dauert das etwas länger, damit das Backgut nicht bröckelt. Und wenn der Kuchen dann aus der Form befreit ist, sollte man es sich immer noch verkneifen, den Kuchen sofort anzuschneiden. Schließlich soll er noch kreativ verziert werden – das Auge isst ja auch mit. Ob Schokostreusel, Hagelzucker oder Puderzucker, der Fantasie sind hier so gut wie keine Grenzen gesetzt. Besonders Mutige greifen auch zu Lebensmittelfarbe und setzen mit einer Glasur in einer ungewöhnlichen Farbe ganz besondere Akzente.

Apropos Form: Vom Gugelhupf über Muffins bis hin zu Brot oder Quiche - für alle leckeren Backrezepte gibt es eine große Auswahl an Backformen aus Blech und Glas sowie Silikon und Papier. Blech und Glas sind allerdings sicher die umweltfreundlichste Variante.