Purer Genuss
Cheesecake Pralinen
Gesamt: 90 Min

Cheesecake Pralinen

Cheesecake erfreut sich großer Beliebtheit! Du bist auch ein großer Fan? Dann solltest du unbedingt das neue Rezept für Cheesecake Pralinen von Kathi ausprobieren.

Zubereitung

1
Für die veganen Cheesecake Pralinen die Kekse in der Küchenmaschine oder von Hand zerkleinern. Die pflanzliche Sahne-Alternative mit dem Vanillezucker steif schlagen und den Streichgenuss nach und nach dazugeben und alles gut mixen. Auf ein Backpapier Teelöffel große Portionen geben und 1 Stunde kalt stellen.
2
Nach der Kühlung mit feuchten Händen die Masse zu kleinen Kugeln formen. Backpapier unter das Abtropfgitter legen und die Kugeln auf dem Gitter verteilen.
3
Die vegane weiße Schokolade unter ständigem Rühren im Wasserbad schmelzen. Dabei darf die Schokolade nicht zu heiß werden, sonst bilden sich klumpen. 3 TL des Kokosöl zu der geschmolzenen Schokolade hinzugeben und unterrühren. Anschließend die veganen Kugeln mithilfe eines Löffels begießen.
4
Wenn die Schokolade auf den Käsekuchen Pralinen getrocknet ist, kann die vegane Reissschokolade geschmolzen werden. Das restliche Kokosöl unterrühren und die Schokolade in einen Beutel füllen. An der Spitze des Beutels eine kleine Ecke abschneiden. Jetzt können die Cheesecake Pralinen nach Wunsch mit der dunklen Schokolade verziert werden. Die veganen Pralinen sollten kühl und trocken gelagert werden und in kleinen Minimuffinförmchen serviert werden. Fertig sind die kleinen Geschenke aus der Küche vegan und einfach lecker.
Schon gewusst?
Damit die Cheesecake Pralinen auch wirklich gut aussehen, kannst du die Verzierung mit dem Beutel vorher auf einem Backpapier üben und gegebenenfalls das Loch vergrößern. Viel Erfolg!