Purer Genuss
Matcha Cheesecake
Gesamt: 110 Min

Matcha Cheesecake

Lust auf einen Cheesecake der besonderen Art? Dann ist der Matcha Käsekuchen genau das richtige. Saftige Karotten und der Simply V Streichgenuss machen den Käsekuchen zu einem Highlight für jede*n Cheesecakeliebhaber*in.

Zubereitung

1
Für den Matcha Käsekuchen die Möhren schälen und mit einer Käsereibe ganz fein reiben.
2
Für das Matcha Cheesecake Rezept das Mehl, Backpulver, die Haferflocken, den Zucker, Vanillezucker und das Sojamehl vermengen. Danach die Walnüsse, den Zimt, den Ingwer, die Möhrenraspel, das Öl und die pflanzliche Sahne-Alternative unterrühren und alles gut mixen.
3
Den Ofen 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine 22 cm Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig in die Form gießen und 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
4
Nach der Backzeit einen Stäbchentest machen: hierfür in die Mitte des Kuchens ein Holzstäbchen stecken. Klebt noch Teig beim Herausziehen an dem Stäbchen, die Backzeit 5 Minuten verlängern. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen.
5
Zwischenzeitlich Creme vorbereiten: Die Zitrone(n) auspressen und den Saft durch ein feines Sieb auffangen. Die Speisestärke, den Zitronensaft und den Puderzucker mit dem kalten Reisdrink vermengen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen, sobald die Masse dick wird, den Vanilleextrakt hinzugeben und den Streichgenuss unterrühren.
6
Die Masse auf dem Kuchenverteilen und für 2 Stunden in den Kühlschrank oder 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Wenn die Creme fest geworden ist, den Kuchen aus der Form holen und mit Matcha Pulver durch ein Sieb bestreuen.