Purer Genuss
Mandel-Pancakes
Gesamt: 20 Min

Mandel-Pancakes

Pfannkuchen ohne Ei? Geht ohne Probleme mit diesem Rezept - da ist das Frühstück schnell fertig.

So wird's gemacht
1
Dinkelmehl, Backpulver und Salz in einer Rührschüssel mischen. Haferdrink und Streichgenuss Cremig-Mild sowie Ahornsirup dazugeben. Anschließend alles verrühren und den Teig kurz quellen lassen.
2
Öl in einer Pfanne erhitzen, vier Teigportionen hineinsetzen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
3
Mit veganer Nuss-Nougat Creme bestreichen und mit Himbeeren und Mandeln garnieren.
Schon gewusst?
Nüsse, Obst oder doch Ahornsirup? Beim Topping kannst du dich voll ausleben!

Pancakes vegan und fluffig

Pancakes, Eierkuchen, Eierpuffer, Pfannkuchen, Palatschinken, Flädle, Omelettes – Gemeint ist immer eine Eierspeise, die traditionell aus Ei, Milch und Mehl in der Pfanne zubereitet wird. In unserem Rezept verarbeiten wir allerdings keine Eier und auch keine Milch. Da wir unsere süßen Pfannkuchen gerne klein dick und fluffig anbraten und very amerikanisch mit Ahornsirup verfeinern, nennen wir sie Pancakes. Simply nach der Pfanne, in der wir sie gold-braun rösten.

In Nordamerika hat sich der Name Pancake übrigens erst im 20. Jahrhundert etabliert, ansonsten kannte man den amerikanischen Eierkuchen als flapjack oder griddle cake. In Südamerika ist er auch als Panqueque bekannt.

Wie kann ich Pancake Zutaten vegan ersetzen?

Wie bei allen veganen Rezepten ist etwas Kreativität gefragt. Bei unseren veganen Pancakes werden Milch und Eier durch Mandelmilch und SIMPLY V Streichgenuss ersetzt. Das Dinkelmehl kannst du natürlich durch jedes beliebige Mehl ersetzen. Wir mögen die leicht nussige Note von Dinkelmehl, die so gut zu Ahornsirup passt.

Pfannkuchen ohne Ei und Milch: Wie gelingen vegane Pancakes?

Extra dick und fluffig werden Pancakes, wenn das Eiweiß vorher gut aufgeschäumt wird. Bei unseren veganen Pancakes gelingt die fluffig-feste Konsistenz durch die Mischung von Backpulver und SIMPLY V Streichgenuss. Toppings kannst du nach Lust und Laune wählen. Die kleinen Leckereien sind traditionell amerikanisch superlecker als süßes Frühstück geeignet, schmecken aber auch als Nachspeise oder zum Kaffee trinken. Das sehen wir nicht so eng und sind da ganz flexibel. Mit Variationen bei den Toppings kannst du veganen Pancakes auch jederzeit neuen Pfiff verleihen. Lass dich inspirieren!

Passendes Obst für vegane Pancakes

Unsere Top 15 an veganen Toppings – frei kombinierbar:

  1. SIMPLY V Streichgenuss NUSS-NOUGAT
  2. Ahornsirup
  3. Karamellisierte Nüsse
  4. Kokosflocken
  5. Nüsse als Plättchen, Stäbchen oder in gehackter Form
  6. Beeren: Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Cranbeeries, Johannisbeeren (geht alles auch püriert)
  7. Sonstiges Obst: Bananen, Kiwis, Mangos, Orangen, Grapefruits, Birnen, Papayas, Weintrauben, Äpfel, Ananas, Pfirsiche, Kirschen, Himbeeren
  8. Trockenfrüchte: Rosinen, Datteln, Cranberries, Aprikosen, Feigen,
  9. Apfel-, Pflaumen- oder Mandelmus
  10. Zimt
  11. Zucker, Rohrzucker, oder Puderzucker
  12. Kakao
  13. Erdnussbutter
  14. Mohnsamen, Chiasamen, Amaranth, Sonnenblumenkerne
  15. Marmelade oder Konfitüre (je nach Geschmack)