Purer Genuss
Veganes Spritzgebäck mit Schokolade
Gesamt: 75 Min

Veganes Spritzgebäck

Was wäre eine Weihnachtszeit ohne leckeres Spritzgebäck mit Schokoladenglasur? Kathi hat ein leckeres Rezept für veganes Spritzgebäck kreiert, dass du unbedingt ausprobieren solltest.

Zubereitung

1
Den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2
Für den Teig als Erstes die trockenen Zutaten (Mehl, Rohrzucker, Backpulver und Vanillezucker) in beliebiger Reihenfolge mischen.
3
Anschließend die Margarine nach und nach in kleinen Mengen, in die Masse geben und kurz mixen.
4
Auch den Streichgenuss langsam zugeben und alles verrühren. Als letzten Schritt den Mandeldrink hinzufügen und alles schön cremig mixen.
5
Die Masse in einen stabilen (!) Spritzbeutel mit einer Sterntülle geben. Das ist wichtig, denn Einwegbeutel können schnell reißen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in Halbmonde, Kreise und Kringel spritzen.
6
Das Blech für 12 - 14 Minuten in den Backofen schieben. Nach der Backzeit, die Kekse sollten goldgelb sein, das Blech aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
7
Zwischenzeitlich die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dafür die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und in eine Schüssel geben (am besten aus Weissblech oder Aluminium). Diese auf einen Topf geben, der etwa halbvoll mit Wasser gefüllt ist. Achtung: die Schale sollte auf den Top passen und nicht im Wasser schwimmen.
8
Den Topf erhitzen und die Schokolade immer schön umrühren. Die Schokolade darf nicht „anbrennen“ sonst wird sie klumpig und schwarz und ist nicht mehr schön anzusehen.
9
Die Halbmonde in Schokolade eintauchen und entweder zurück auf das Backpapier oder auf ein Metallgitter zum Trocknen legen. Nach 10 -15 Minuten ist die Schokolade fest.
Schon gewusst?
Erst einen Esslöffel Teig in den Spritzbeutel geben und wenn es zu schwer sein sollte den Teig zu spritzen, dann diesen nochmals aus dem Beutel in die Rührschüssel geben und die Masse mit etwas Mandeldrink verdünnen.