Purer Genuss
Cheeseburger mit Kidneybohnen und Röstzwiebeln
Gesamt: 45 Min

Bohnen-Cheeseburger mit Röstzwiebeln

Katharina hat uns hier einen leckeren Cheeseburger mit Kartoffelwedges und Röstzwiebeln gezaubert.

Zubereitung

1
Für die Wedges die festkochenden Bio-Kartoffeln mit Schale gründlich waschen und in gleichmäßig breite Spalten schneiden.
2
In einer großen Schüssel Öl und Gewürze (Chilipulver, Paprikapulver) vermengen. Die Hälfte der geschälten Knoblauchzehen pressen und in die Ölmischung rühren. Kartoffel-Wedges in die Schale geben und gründlich vermengen, sodass alle Kartoffelspalten gleichmäßig mariniert sind.
3
Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und die Wedges darauf verteilen (bestenfalls mit der Schnittfläche auf dem Backpapier). Gleichmäßig mit Salz bestreuen und bei 200° C Umluft für 15 Minuten backen. Wedges wenden (nun ist es egal wie sie liegen) und nochmals 5-10 Minuten backen bis sie eine schöne Farbe haben und durch sind.
4
Für die Burger-Patties gewaschene braune Champignons mit geschälten Zwiebeln in einer Küchenmaschine zerkleinern. 1 EL Kokosöl in der Pfanne erhitzen und die Pilz-Zwiebelmischung für wenige Minuten scharf anbraten. Grillgewürz hinzugeben, die Pfanne von der Kochstelle nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen.
5
Kidneybohnen abtropfen lassen und ebenfalls in der Küchenmaschine zerkleinern. Mit den abgekühlten Zwiebeln und Pilzen in eine separate Rührschüssel geben, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Paniermehl, Dinkelmehl, Barbecue-Sauce, zerkleinerte Knoblauchzehen, Tomatenmark, Senf und Speisestärke hinzufügen und alles vermischen. Optional noch eine Chilischote zerkleinern und zur Masse geben.
6
Aus der Masse vier Burgerpatties formen (Tipp: Hände leicht nass machen) und in einem Esslöffel Kokosöl herausbraten. Wenn beide Seiten jeweils für mindestens 4 Minuten gebraten wurden, die Herdplatte ausstellen und auf jedes Patty eine Burgerscheibe legen. Die Pfanne mit einem Deckel schließen und zwischenzeitlich den Burger vorbereiten.
7
Salatblätter waschen und abtropfen lassen. Tomaten, Essiggurken und rote Zwiebeln in feine Scheiben schneiden. Anschließend die untere Brötchenhälfte zuerst mit einem Salatblatt, dann ein paar Zwiebelringen, 2 Tomatenscheiben, Essiggurken, etwas BBQ-Sauce und dem Patty belegen. Ein paar Röstzwiebeln auf die zerlaufenen Burgerscheiben geben und mit dem oberen Burger-Brötchen zudecken.