Purer Genuss
Seitan Burger Banane
Gesamt: 50 Min

Monkey Burger mit Seitan und Banane

Fruchtig, vegan und lecker. Seitan-Steaks mit Erdnusssoße und Bananen.

Zubereitung

1
Für die Steaks die trockenen und flüssigen Zutaten (Seitan, Piment, Salz, Pfeffer, Polenta, Bier, Olivenöl) separat vermischen und dann zusammenfügen. Schnell zu einem Teig verarbeiten, zu einer Art Baguette formen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend in 10 gleichgroße Scheiben schneiden und in köchelndem Salzwasser für ca. 25 Minuten ziehen lassen. Herausholen und gründlich mit Küchenkrepp oder ähnlichem abtrocknen.
2
Für die Erdnusssoße ein daumengroßes Stück Ingwer schälen und zusammen mit den restlichen Zutaten (Erdnussmus, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Paprikapulver, Zucker, der Saft einer Zitrone) mit einem Stabmixer o. ä. zu einer glatten Soße pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Zwiebel und Tomate in ca. 3mm dicke Scheiben schneiden, Bananen halbieren. Zusammen mit den Steaks von beiden Seiten knusprig braten. Ca. 1 Minute nach dem Wenden der Steaks die Simply V Burgerscheibe darauflegen, Deckel drauf und schmelzen lassen. Auf die Schnittflächen der Brötchen Soße verstreichen. Den Burger in folgender Reihenfolge zusammenbauen: Feldsalat, Tomate, Steak, Banane, Zwiebeln und zum Schluss die obere Brötchenhälfte.
Schon gewusst?
Tipp: Den Rest der Soße einfach in einem kleinen Glas aufbewahren, diese hält sich im Kühlschrank ca. 5 Tage.

Der oder das Seitan (auch Mianjin, Weizengluten) ist ein Lebensmittel aus Weizeneiweiß (Gluten) mit fleischähnlicher Konsistenz.

Bis heute ist es Teil der traditionellen japanischen Tempura-Küche.