Purer Genuss
veganer russischer Zupfkuchen
Gesamt: 90 Min

Veganer Zupfkuchen

Veganer Zupfkuchen - mit unserer veganen Quarkalternative - dem Simply V Frischegenuss - hat Fabienne diesen leckeren, gluten- und sojafreien Zupfkuchen für euch gebacken.

Zubereitung

1
Für den Teig: Teffmehl, Reismehl, Kakaopulver, gemahlene Flohsamenschalen, 130g Xyilit Zucker und 60g der Speisestärke vermengen.
2
210g kalte, vegane Butter stückchenweise dazu geben und unterkneten
3
Der Teig kommt nach einigen Minuten kneten zu einer Kugel zusammen. Je nach verwendetem Mehl können dennoch 1-2 EL zusätzliches Wasser dafür notwendig sein.
4
Den Teig für 20 Minuten kaltstellen. Währenddessen den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
5
Frischegenuss, Streichgenuss, Schalenabrieb und Saft der Bio Zitrone und 70g Xylit Zucker verrühren.
6
60g Speisestärke mit der pflanzlichen Milch glatt rühren und unter die Frischegenuss-Masse rühren.
7
50g vegane Butter flüssig machen und ebenfalls unter die Frischegenuss-Masse rühren.
8
2/3 vom Teig in eine gefettete Springform drücken. Dafür stückchenweise etwas vom Teig abnehmen und in die Form drücken (mit 2-3 cm hohen Teigrand) bis der Teig aufgebraucht ist.
9
Die Füllung auf dem Teig verteilen.
10
Die TK Kirschen in die Masse drücken.
11
Vom restlichen 1/3 Teig stückchenweise Streusel abzupfen und diese wild auf dem Kuchen verteilen.
12
Den Zupfkuchen für circa 70 Minuten backen. Ggf. zwischendurch mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Der Kuchen kommt noch leicht wabbelig aus dem Ofen und sollte unbedingt vollständig abkühlen, bevor er aus der Form gelöst und angeschnitten wird (am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen).
Schon gewusst?
Die Menge der Zutaten ist für eine 22cm Springform.