Purer Genuss
Zitronen-Cheesecake
Gesamt: 130 Min

Zitronen-Cheesecake

Kathi hat einen super leckeren und veganen Zitronen-Cheesecake mit unserer Quarkalternative - dem Simply V Frischegenuss gebacken.

Zubereitung

1
Für den Boden den Backofen auf 175°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Dinkelmehl, Backpulver, 2 EL Xylit, Vanilleextrakt und gemahlene Mandeln mischen. 30ml Mandeldrink, Margarine und die Zitronenessenz nach und nach hinzugeben und alles gut verrühren. Backform mit Backpapier auslegen, den Rand mit ein wenig Margarine einpinseln.
2
Mit gemehlten Händen den Teig gleichmäßig in der Form auslegen, den Rand aussparen. Mit einer Kuchengabel in ½–1 cm Abständen in den Boden stechen.
3
Auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Nach der Backzeit den Boden aus dem Ofen holen und in der Form auskühlen lassen.
4
Für den Belag den Frischegenuss mit 5 EL Xylit und Vanillezucker mischen. Eine Zitrone heiß abwaschen und mit einer feinen Reibe ein wenig Schale abnehmen, aber nicht das Weiße, das macht die Creme sonst bitter. Den Abrieb in die Creme geben. Saft der halben Zitrone und der Limetten auspressen und durch ein Sieb zu der Creme hinzufügen. Alles gut vermengen.
5
100 ml kalten Mandeldrink im Topf mit Agar-Agar verrühren und anschließend 2 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Nach weiteren 2–3 Minuten Abkühlzeit das Agar-Agar-Gemisch mit einem Schneebesen in die Creme gut einrühren. Die Creme abschmecken und je nach Geschmack noch nachsüßen oder mehr Zitronenabrieb dazugeben.
6
Masse auf dem Kuchenboden (in der Backform) verteilen und glatt streichen. Für 3 Stunden in den Kühlschrank oder 1 Stunde ins Gefrierfach stellen.
7
Vor dem Servieren mit frischen Zitronen verzieren.
Schon gewusst?
Vor der Verzierung den Belag mit ein wenig Sahnefestpulver bestreuen, das verhindert, dass sich Wasser unter den Zitrusscheiben sammelt.