Purer Genuss
Kohlrouladen vegan mit Pastinaken-Püree
Gesamt: 40 Min

Kohlrouladen vegan mit Pastinaken-Püree

Kohlrouladen erinnern mich immer an Omas Küche - dieses Rezept wir nur an den Kohlblättern festgehalten. Diese wurden mit roten Linsen und Quinoa gefüllt und auf ein Pastinaken Püree gelegt.

Zubereitung

1
Für das Pastinaken Püree die Schalotten schälen, würfeln und mit Olivenöl in einem Topf anschwitzen. Die Pastinaken schälen, würfeln und zu den Schalotten geben. Haferdrink zu den Pastinaken geben und diese weich kochen.
2
Falls die Pastinaken noch nicht weich sind und die Flüssigkeit fast verdunstet ist, einfach noch etwas Haferdrink nachfüllen. Anschließend 2/3 Streichgenuss Cremig-Mild zugeben und alles mit einem Mixer fein zerkleinern. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
3
Für die Kohlrouladen die rote Linsen und den Quinoa nach Packungsanleitung garen. Vom Weißkohl den Strunk entfernen und sechs große Blätter ablösen. Den Strunk der Blätter etwas herausschneiden. Die Weißkohlblätter kurz in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken.
4
Die Weißkohlblätter abtropfen lassen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Die gekochten Linsen und den Quinoa in einem Sieb abtropfen lassen, anschließend mit dem restlichen Streichgenuss vermengen und mit Salz, Pfeffer und gehackten Kräutern abschmecken. Die Masse auf die Weißkohlblätter geben und darin einwickeln.
5
Die Rouladen kurz in der Pfanne anbraten und für 15 Minuten bei 160°C in den Ofen geben.
Schon gewusst?
Die Füllung kann nach belieben durch anderes Gemüse abgewandelt werden wie z.B. Oliven, getrocknete Tomaten oder Spinat.