Purer Genuss
Vegane Brownies
Gesamt: 40 Min

Vegane Brownies

Voller Schokolade, saftig und ein wahrer Genuss - wer kann da noch widerstehen?

Zubereitung

1
Für den Teig Simply V Streichgenuss Cremig-Mild mit 5g Kakaopulver verrühren. Etwas von der Mischung für das Topping aufbewahren. Wasser und Zucker hinzugeben.
2
Dann Mehl, gemahlene Mandeln, Kakao- und Backpulver, Meersalz und veganen Eiersatz dazugeben.
3
Anschließend mit der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zitronensaft zu einem glatten Teig verrühren.
4
Eckige Backform ausfetten und Rührteig darauf verteilen. Bei 170°C im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.
5
Auskühlen lassen und in eckige Stücke schneiden.
6
Simply V Streichgenuss Cremig-Mild und Kakaopulver Mischung in einen Spritzbeutel füllen und die Brownies damit verzieren.
Schon gewusst?
Deine veganen Brownies kannst du nach Lust und Laune verfeinern. Wie wäre es mit Erdnussbutter, Nüssen oder Karamellsoße?

Ein guter Brownie ist saftig, gnatschig bzw. „fudgy“ und klebt an den Zähnen. Einer Legende nach ist der Brownie bei einem Backunfall entstanden – man hatte das Backpulver vergessen. Seit das Rezept 1897 im „Boston Cooking-School Book“ veröffentlicht wurde, gilt der Brownie - auch Boston Brownie genannt - als amerikanische Backwaren-Institution. Am 8. Dezember feiern die USA den „Tag des Brownies“. Wir sind genauso verrückt nach den eckigen Kuchenstücken und als wir merkten, dass es nur wenige gute vegane Rezepte für Brownies gibt, haben wir uns an den Rührlöffel gemacht. Et voilà: Unser Rezept für vegane Brownies kann sich sehen lassen. Dabei [nbsp]ist ein saftiger brauner Kuchen herausgekommen, der locker mit seinen nicht veganen Kollegen mithalten kann.

Sagenhafter Name

"Brownie" - Der Name soll von englischen, sagenhaften Gestalten kommen. Die kleinen Feen und Heinzelmännchen waren braun gekleidet. Wenn sie den Menschen Dienste erwiesen, verschwanden sie, sobald man ihnen Geld als Gegenleistung anbot. Mit Süßigkeiten hingegen ließen sie sich gerne belohnen.

Nüsse schmecken lecker auf veganen Brownies

Unsere Top 10 Ideen zum Aufpeppen deiner veganen Brownies:

Wenn du Abwechslung in deine veganen Brownies bringen möchtest, dann füge einfach eine interessante Zutaten hinzu. Oder streue sie, nachdem die Brownies etwa 10 Minuten abgekühlt sind, über das Backblech mit dem Kuchen.

  • Erdnüsse
  • Rosinen
  • Cashewnüsse
  • Banane
  • Erdnussbutter
  • Pfefferminzsirup
  • Datteln
  • Vegane Schokoladenstückchen
  • Karamellsoße
  • Walnüsse

Lagerung von Brownies

Deine veganen Brownies halten sich locker ein paar Tage, wenn du sie kühl und trocken lagerst. Aber schneide sie nicht gleich alle auf, weil sie dann schnell austrocknen. In einer Tupperdose aufbewahren oder mit Folie abdecken wirkt Wunder.