Purer Genuss
Kürbiskuchen mit Zitronen- Vanille- Creme
Gesamt: 120 Min

Kürbiskuchen mit Zitronen- Vanille- Creme

Dieser leckere und vegane Kürbiskuchen mit Zitronen-Vanille-Creme wird aus Hokkaido-Kürbis und Simply V Streichgenuss Cremig-Mild gezaubert!

So wird's gemacht
1
Kürbis halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Die Kürbisspalten in Alufolie wickeln und für 30 Minuten bei 160°C in den Ofen geben bis sie weich sind. Das Fruchtfleisch von der Schale lösen und mit der Banane pürieren.
2
Das Mark einer halben Vanillestange, Zimt, eine Prise Salz, Zucker, Haselnüsse, den Abrieb einer halben Zitrone und den Simply V Streichgenuss Cremig-Mild dazugeben und gründlich verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und löffelweise mit dem Handrührgerät unter die Kürbismasse rühren.
3
Die Form mit etwas veganer Margarine einfetten. Etwas Mehl in die Form geben und durch schütteln verteilen, so dass überall etwa Mehl kleben bleibt.
4
Den Kürbisteig in die Form geben und bei 150°C eine Stunde backen. Evtl. den Kuchen nach 30-45 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
5
Tipp: Nach Ende der Garzeit einen Holzspieß für wenige Sekunden in den Kuchen stecken. Wenn kein Teig am Spieß kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
6
Für die Zitronen-Vanille-Creme: Das Vanillemark aus der halben Schote kratzen und mit dem Abrieb der halben Zitrone unter den Simply V Streichgenuss Cremig-Mild rühren. Die Creme mit Agavendicksaft und Zitronensaft abschmecken.
Schon gewusst?
Das Schöne – den Kuchen kann man in jeder nur denkbaren Variante zaubern (mit Apfel, Birne, Kirschen, Johannisbeeren, Rhabarber, Pfirsichen, usw.), oder wie hier mit Kürbispüree und Zitrone.