Purer Genuss
Veganer Zucchini-Auberginen-Grillkäse Burger mit Simply V Grill & Pfannengenuss
Gesamt: 30 Min

Veganer Zucchini-Auberginen-Grillkäse Burger mit Simply V Grill & Pfannengenuss

Ein Burger ist einfach lecker und aus unserer Küche kaum mehr wegzudenken. Ob zuhause in der Pfanne zubereitet oder mit Freunden beim Grillen: unser veganer Grillkäse Burger schmeckt hervorragend und lässt sich super variieren. Damit wird das Grillfest ganz bestimmt für alle zum kulinarischen Hochgenuss.

Zubereitung

1
Zwiebel in Ringe schneiden, Paprika waschen, Kernhaus entfernen und in Streifen schneiden. Zucchini und Aubergine in längliche Streifen schneiden oder hobeln.
2
Gemüse in einer Pfannen mit etwas Öl von beiden Seiten rösten, danach salzen und pfeffern.
3
Rucola waschen und trocken schütteln.
4
Senf, Agavendicksaft und 50 ml Öl vermischen, bis eine cremige Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5
Burgerbrötchen bei Bedarf im Ofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze rösten.
6
Grill & Pfannengenuss halbieren, mit etwas Öl von beiden Seiten ca. 3-5 Minuten goldbraun anbraten.
7
Innenseite der Brötchen mit der Soße bestreichen, dann in folgender Reihenfolge belegen: Rucola, Grill & Pfannengenuss, Zucchini, Aubergine, Paprika, Zwiebelringe und nach Belieben ein paar Minzblätter. Restliche Soße darüber geben und mit Deckel toppen.

Ein veganer Burger mit Grillkäse: saftig und geschmackvoll

Natürlich ist der Hauptbestandteil unseres Burgers der Grillkäse. Dieser ist besonders für Burger geeignet, da er saftiger als andere Burger-Alternativen wie die Simply V Burgerscheiben oder der Simply V Hirtengenuss ist und gleichzeitig einfach einen anderen Geschmack anbietet. Er steht damit auf dem Burger im Mittelpunkt und überzeugt geschmacklich in Kombination mit den weiteren Zutaten. Unser veganer Grillkäse Burger nutzt den besonderen Geschmack und umspielt ihn mit leckerem Gemüse und einem saftigen Dip als Sauce.

Das Burgerbrötchen: kross und lecker

Ein veganer Grillkäse Burger braucht natürlich neben der Grillkäse-Alternative auch ein leckeres Burgerbrötchen. Neben den klassischen Hamburgerbrötchen kannst du es aber auch mit vielen anderen leckeren verschiedenen Alternativen probieren. Erlaubt ist alles, was schmeckt. Hier unsere Burgerbrötchen-Ideen, für überzeugende Burgerkreationen:

• klassische Burgerbrötchen mit Sesam

• gegrillte Brotscheiben

• Brötchen aus herzhaftem, dunklen Mehl (Dinkel, Roggen)

• Brezn beziehungsweise Laugenbrötchen

• schwarze Brötchen mit Aktivkohle

• Low-Carb-Alternativen

Das Gemüse: variantenreich mit Vitaminen

Grillgemüse ist einfach ein geschmackliches Highlight. Durch die Zubereitung auf dem Grill erhält es ein ganz besonderes Aroma und eine andere Konsistenz als im Kochtopf. Allein der Duft von gegrilltem Gemüse ist an Aromatik kaum zu überbieten. Unser veganer Grillkäse Burger aus dem Rezept wird mit Auberginen und Zucchini zubereitet. Doch er lässt sich natürlich auch mit vielen weiteren Gemüsesorten bereichern. Ganz nach deinem Geschmack und Vorrat. Leckere Gemüsesorten für den jeden Burger sind:

• Paprika

• Champignons

• Süßkartoffeln

• Tomaten

• Gurken

• Pilze

• Spargel

• Frühlingszwiebeln

• Lauch

• Zwiebeln

• Peperoni

• Kürbis

• Mais

Tipp: Die Zubereitung von Grillgemüse

Viele Gemüsesorten dürfen einfach direkt auf den Grill: zum Beispiel Paprika, Gurken, Tomaten oder Zwiebeln. Diese werden in Streifen oder Scheiben geschnitten, mit Olivenöl bestrichen und je nach gewünschter Konsistenz auf dem Grill geröstet. Gemüsesorten, die nicht zum rohen Verzehr geeignet sind, solltest du vorkochen, um eine sehr lange Garzeit zu vermeiden. Zum Beispiel Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Mais. Entsprechend vorgegart ist das Gemüse dann einfach nach wenigen Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne fertig.

Die Burger-Soße: mild bis scharf

Ein veganer Burger mit Grillkäse braucht natürlich auch eine leckere Burger-Soße. Diese macht den Burger noch saftiger und kann je nach Würzung viel oder wenig Geschmack zum Burger beitragen. Neben den Klassikern Ketchup, Mayonnaise oder Sour Cream gibt es viele vegane Soßen im Handel. Aber auch die Soße kann man ganz einfach selbst herstellen. Eine Joghurt-Alternative kann die Basis für eine milde vegane Sour Cream oder Joghurt-Soße sein, aromatische Tomaten lassen sich zu einem schmackhaften Chutney oder einem mild-würzigem Tomaten-Dip mit Hirtengenuss verarbeiten. Kräftige Soßen auf Senfbasis intensivieren den Käsegeschmack und lassen sich ganz wunderbar kombinieren. Frische Kräuter wie Basilikum, Thymian oder Petersilie und Gewürze von mild bis kräftig runden die Soßenbasis individuell ab.

Die Beilagen: Klassisch bis ausgefallen

Unser leckerer veganer Grillkäse Burger kann natürlich ganz klassisch mit Pommes oder Salat serviert werden. Bereits hier gibt es unheimlich viele Variationsmöglichkeiten: dünne und knusprige Pommes, dicke Steakhouse-Pommes, gedrehte Twister, Süßkartoffel-Pommes oder Gitter-Pommes. Auch beim Salat lässt sich viel variieren. Mit verschiedenen Blattsalaten (Roma, Eisberg, Feldsalat, Rucola) und Gemüse (Karotten, Paprika, Mais, Gurke, Tomate) lassen sich immer neue Varianten zaubern. Wer es trotzdem etwas ausgefallener mag, kann selbstgemachte Kartoffelchips, Kartoffel-Wedges, Grillkartoffeln oder Schmorzwiebeln wählen. Und wenn es mal kein Grillkäse sein soll? Denn ersetze diesen im Rezept durch eine andere Patty-Alternative: vegane Frikadellen, veganer Gyros Burger oder ein Zucchini- oder Kichererbsenpatty sind super leckere vegane Burger-Varianten.