Purer Genuss
Gebratene Nudeln vegan mit Simply V Grill & Pfannengenuss
Gesamt: 30 Min

Gebratene Nudeln vegan mit Simply V Grill & Pfannengenuss

Würzig, knackig und schmackhaft: Asiatische Nudelpfannen haben auf unserem Speiseplan längst ihren festen Platz gefunden. Die Zubereitung ist nicht kompliziert und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Außerdem kann kreativ variiert werden: sowohl beim Würzen als auch bei der Auswahl der Zutaten sind kaum Grenzen gesetzt. Gebratene Nudeln sind vegan ein tolles Geschmackserlebnis!

Zubereitung

1
Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen schneiden. Bohnen und Zuckerschoten waschen und gemeinsam mit dem Brokkoli für 5 Minuten in heißem Wasser kurz garen bis diese bissfest sind.
2
Frühlingszwiebel und Pak Choi waschen. Den Strunk beim Pak Cjoi entfernen. Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden. Pak Choi ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
3
Grill & Pfannengenuss in Würfel schneiden und in einer Pfanne kurz von allen Seiten anbraten
4
In der Zwischenzeit 2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen. Brokkoli, Bohnen, Zuckerschoten, Pak Choi und Frühlingszwiebel hinzugeben und das Gemüse anbraten.
5
Mie-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
6
Für die Soße Sojasoße, Currypulver, ein Esslöffel Erdnussöl, Salz, Pfeffer und den Zitronensaft mischen.
7
Mie-Nudeln und den angebratenen Grill & Pfannengenuss in den Wok geben. Sauce hinzugeben und alles vermischen.
8
Cashewkerne in der Zwischenzeit anrösten. Gemeinsam mit der Rettich-Kresse über dem Gericht verteilen. Nach Bedarf mit Sojasoße noch verfeinern.
Schon gewusst?
Gemüse ohne Vorkochen: Wer es bei der Zubereitung eilig hat, sollte vor allem Gemüsesorten wählen, die ohne Vorkochen im Wok gar werden. Deshalb wird das Gemüse in der Asiapfanne auch oft in sehr feine Streifen geschnitten: Es kann dann ohne Vorgaren im Wok angebraten werden.

Der Grundgedanke der Asia Nudeln vegan: Alles aus einer Pfanne

Knackiges Gemüse, leckere Nudeln und kräftige Gewürze der asiatischen Küche: Diese drei Komponenten gehören zu einer asiatischen Nudelpfanne. Gebratene Nudeln werden klassischerweise im Wok zubereitet und das fertige Gericht befindet sich komplett mit allen Zutaten darin. Wer keinen Wok besitzt, kann die Asia-Nudeln vegan aber auch ganz einfach in einer antihaftbeschichteten Pfanne zubereiten. In der asiatischen Küche werden für die Nudelpfanne Mie-Nudeln verwendet. Diese sind sowohl mit als auch ohne Ei erhältlich. Wer gebratene Nudeln vegan zubereiten möchte, sollte daher unbedingt auf die Zutatenliste schauen. Alternativ können auch folgende vegane Nudelsorten verwendet werden:

• Udon-Nudeln

• Reisnudeln

• Hartweizen-Nudeln (hier empfehlen sich klassische Spaghetti)

• Soba-Nudeln aus Buchweizen

Bei der Zubereitung der gewählten Nudelvariante sollte die jeweilige Packungsanweisung beachtet werden, damit die Nudeln auch die richtige Konsistenz bekommen.

Knackiges Gemüse in der Asiapfanne: klassisch bis kreativ

Grundsätzlich gilt: In die Asiapfanne darf jedes Gemüse, das dir schmeckt oder sich gerade im häuslichen Vorrat befindet. Wer also nicht alle Zutaten aus unserem Rezept gerade verfügbar hat, darf gerne variieren. Die asiatische Nudelpfanne ist optimal geeignet, um Gemüsereste aus dem Kühlschrank aufzubrauchen. In der asiatischen Küche werden häufig Karotten, Zwiebeln, Zuckerschoten, Sojasprossen, Mu-Err-Pilze und Lauch verwendet. Daneben eignen sich natürlich noch viele weitere Gemüsesorten, zum Beispiel:

• Brokkoli

• Spitzkohl

• Paprika

• Champignons

• Blumenkohl

• Erbsen

• Bohnen

• Blattspinat

• Fenchel

• Artischocken

Die Gewürze: das besondere Geschmackserlebnis

Ein asiatisches Pfannengericht wird erst durch die richtigen Gewürze zu einem Geschmackserlebnis vom anderen Kontinent. Gebratene Nudeln vegan lassen sich mit verschiedensten Gewürzen abschmecken - ganz nach den eigenen Vorlieben. Den klassischen, asiatischen Geschmack erhält man aber vor allem durch Verwendung der typischen Gewürze:

• Sojasauce

• Knoblauch

• Cayennepfeffer

• Ingwer

• Paprika

• Curry und Curry Paste

• Limettensaft

• Sriracha

• Sambal Oelek

Unser Tipp: das richtige Öl für den Geschmack Neben den Gewürzen ist auch das verwendete Öl zum Anbraten ein Geschmacksträger. In der asiatischen Küche wird häufig Sesamöl oder Erdnussöl verwendet.

Das Topping: so werden die Asia Nudeln vegan auch optisch zum Highlight

Die vegane Asiapfanne braucht eigentlich nur die drei beschriebenen Komponenten. Wer dennoch variieren oder besonders toll dekorieren möchte, kann die Nudelpfanne mit einem Topping verfeinern. Wie wäre es mit Frühlingszwiebeln oder gerösteten Erdnüssen? Oder gebratene Nudeln vegan mit Sesam? Auch unser Simply V Grill & Pfannengenuss kann als Würfel oder in Krümeln ein tolles Topping für die gebratenen asiatischen Nudeln in veganer Variante sein. Viel Spaß beim Experimentieren und Genießen!