Purer Genuss
Himbeerdressing
Gesamt: 10 Min

Himbeerdressing

Diese fruchtige Alternative bringt Abwechslung in jeden Blattsalat!

So wird's gemacht
1
Alle Zutaten in einen Messbecher geben und mit dem Pürierstab gründlich vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken.
Schon gewusst?
Variiere bei deiner Himbeervinaigrette gern mit den Öl- und Essigsorten. Wenn du deinem Dressing eine andere Note geben möchtest, probiere Rapsöl, Traubenkernöl , Walnussöl oder Weißweinessig, Kräuteressig oder Himbeeressig für eine noch intensivere Himbeernote aus.

Himbeerdressing-Trend: Eine fruchtige Vinaigrette für viele Fälle

Himbeerdressing bzw. Himbeervinaigrette liegt voll im Trend. Wieso? Weil es eine fruchtig-leckere Alternative zu den einfachen Essig-Öl-Dressings ist und Abwechslung in den Blattsalat bringt. Für eine vegane und cremige Variante haben wir an unserer Himbeervinaigrette gefeilt und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. In unserer Mittagspause überraschen wir uns jetzt regelmäßig mit neuen Kreationen. Damit ihr mit eurem Himbeerdressing genauso viel Spaß habt, haben wir noch ein paar Tipps für euch gesammelt.

Wozu passt Himbeerdressing?

Im Grunde eignet sich Himbeerdressing für jeden Blattsalat. Leicht bittere Salatsorten passen besonders gut zum fruchtigen Aroma. Wir haben eine Top 10 Liste erstellt, wozu uns das fruchtige Aroma besonders gut schmeckt. Die Blattsalate lassen sich nämlich wunderbar mit den anderen Zutaten kombinieren. Vielleicht findest bei unseren veganen Rezepten weitere Gerichte, zu denen das Dressing passt.

Himbeeren für Himbeerdressing

Top 10 - Das verfeinert unser Himbeerdressing:

  1. Blattsalate: Besonders Feldsalat, Rucola, Lollo rosso, Endivien, Chicoree und Rauke
  2. Grüner Spargel
  3. Rote Beete
  4. Tofu
  5. Salatgurke
  6. Kichererbsen
  7. Eingelegte Birnen
  8. Radieschen
  9. Kresse
  10. Portulak