Purer Genuss
Vegan unterwegs

Vegan unterwegs

To go, Geburtstage oder Familienfeiern

Auch wenn es in Zeiten der Pandemie nicht so oft oder auch gar nicht vorkommt, dass wir unterwegs sind und zu Familienfeiern eingeladen werden – es kommen auch wieder andere Zeiten. Daher haben wir einige Tipps zusammengestellt, die du jetzt schon in deinen Alltag einbauen kannst. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Restaurantbesuch oder die Geburtstagseinladung vorbereitet.

To Go und im Restaurant

Nicht jeder Bäcker oder Schnellimbiss hat vegane Produkte zur Auswahl. Auch wenn es stetig mehr werden, lohnt es sich, immer einen Snack dabei zu haben, etwa einen leckeren Riegel oder einfach einen Apfel. Damit kommst du gar nicht in die Situation, Hunger zu bekommen und nichts rein Pflanzliches zu finden.

Bei Restaurants lohnt es sich, vorher online einen Blick auf die Speisekarte zu werfen oder einfach anzurufen. Denn auch wenn sie noch nichts Veganes auf der Karte haben, können sie dir vielleicht trotzdem etwas zubereiten, was nicht in die Kategorie Pommes oder Salat fällt. Super für unterwegs ist die App „Happy Cow“. Sie zeigt dir Restaurants mit veganen und vegetarischen Alternativen an und ist weltweit vertreten.

Abendessen bei Freunden und Familie

Du kannst dich bestimmt noch daran erinnern, dass der Einstieg ins vegane Leben durchaus anspruchsvoll sein kann und insbesondere neue Gerichte erstmal ausprobieren muss. Für dich ist vegan kochen vielleicht schon selbstverständlich, aber deine Verwandten und Freunde kann es überfordern. Wenn du eingeladen wirst, ist es daher meist hilfreich, wenn du einen Beitrag zum Essen leistest. Dabei kannst du beispielsweise den Nachtisch mitbringen oder Fingerfood. Oder du fragst deinen Gastgeberin, ob du schon früher zum gemeinsamen Kochen vorbeikommen und helfen kannst.

It’s vegan Party Time!

Ja, auch hier gibt es so einiges zu beachten. Nicht alle Snacks sind vegan. Eine beliebte Zutat, egal in Bonbons oder Chips ist Molkepulver. Hier hilft nur Zutatenlisten lesen. Auch bei Getränken gilt Vorsicht! Wieso auf Wein oder Saft ein vegan Logo zu finden ist? Hier kommt die Aufklärung. Er ist wirklich vegan, im Gegensatz zu anderen Säften und Weinsorten. Hier kommt oftmals Gelatine zum Einsatz, um Wein und Säfte zu klären. Dann sind sie aber natürlich nicht mehr vegan. Bei deutschem Bier sorgt das Reinheitsgebot dafür, dass es vegan hergestellt wird. Bei allen anderen Getränken lohnt es sich, noch einmal zu recherchieren. Dafür kann man dem Unternehmen schreiben und einfach nachfragen, wie es hergestellt wird, bzw. ob es vegan ist.